Kampagnen
KVB-Scheckübergabe von 555 Euro an die Jugenfarm Wilhelmshof Köln

Scheckübergabe an Herrn Senel Furtana, den Leiter der Jugendfarm Wilhelmshof



Klimastraßenfest - 555 Euro für den guten Zweck

Die KVB bei dem Klimastraßenfest in Nippes

Tausende Besucher kamen zur Klimastraße

Klimastraße – was ist das?

 

Die Klimastraße in Köln Nippes ist ein Projekt der Initiative „Smart City Cologne“, welches zeigt, wie eine energieeffiziente Stadt von morgen aussehen kann.

 

Innovative Unternehmen bietet die Klimastraße die Möglichkeit, ihre neuen Produkte und Dienstleistungen im Alltag testen zu lassen.

 

Die Palette reicht dabei von optimaler Gebäudeisolierung, maximaler Wärmeeffizienz bis hin zu Ladestationen für Elektrofahrzeuge und Low-Energy Straßenbeleuchtung.

 

Von neuesten klima- und umweltfreundlichen Techniken konnten sich am Sonntag (25.09.2016) tausende von Besuchern live überzeugen.

Was uns besonders freute:

Die KVB-Spendenaktion brachte 555 Euro ein!

 

 

 

 



KVB-Helium Ballons in Bus- oder Straßenbahnform

Scheckübergabe am 17. Oktober 2016


Besucher vor Ort hatten die Möglichkeit eine KVB-Spendenaktion zu Gunsten der Jugendfarm Wilhelmshof e.V. zu unterstützen.

 

Wer mindestens einen Euro spendete, bekam dafür einen KVB-Helium Luftballon in Bus- oder Bahnform.

 

Insgesamt kamen dabei 555 Euro zusammen.

 

 

 

Ein Paradies für Stadtkinder

 

Geschäftsführer und Leiter der Jugendfarm Herr Senel Furtana freute sich riesig zusammen mit den Kindern über die Spende, die er von Frau Densborn, Mitarbeiterein des Bereichs Kommunikation, überreicht bekam.

 

Nach dem Motto "putzen, spielen, misten" lernen Stadtkinder hier spielerisch die Natur kennen. Die Jugenfarm liegt zwischen Longerich und Heimersdorf und freut sich auf seine kleinen Besucher.

 

 

 

Scheckübergabe auf der Jugendfarm Wilhelmshof












 

 

 

 

Fotos vom Veranstaltungstag











 

 

 



Der KVB-Infostand vor Ort

Fotomontage vom KVB-Stand

Fotomontage vom KVB-Stand




Auch die KVB präsentierte sich im Rahmen der „Klimastraße“ vor Ort.

 

Am Infostand konnten sich Interessierte mit Fachleuten der KVB über die eingesetzten klima- und umweltfreundlichen Techniken austauschen.

 

Aber auch für Kinder und Jugendliche wurde einiges geboten. Die ganz Kleinen konnten sich im Hüpfbus der KVB austoben, Jugendliche bekamen an der Headis-Platte die Chance sich zu beweisen.

 

 

Das konnten Sie am KVB-Stand erleben:

• Hybridbus Lion´s City MAN A37

• E-Bus VDL SLFA-E

• E-Auto (Ford Connect)

• 2 E-Roller (Piaggio MP3 Hybrid und Vectrix Electric Scooter)

• Fahrrad-Verleih-System (KVB-Rad)

• Headis-Platte (Kopfballtischtennis)
• Fotowettbewerb "MixItUp 2.0.16"

 

 

• KVB-Pavillon mit

 

-  KVB-Spendenaktion (Helium-Ballons in Bus- und Bahnform für mindestens 1 Euro)

-  Präsentation historischer und aktueller KVB-Kurzfilme

-  KVB-Rad testen, anmelden und losfahren

-  Persönlicher Kundenberatung zu Fahrplan, Tarif, Kooperationsangebote etc.

 

 





Fotowettbewerb mit Mixer

Fotowettbewerb "MixItUp 2.0.16"

 

Diese Gewinnchance ließ sich kaum jemand entgehen.

 

Wer unsere Promotoren im Mixer-Kostüm auf der Neusser Straße entdeckte, konnte ein Foto mit ihnen machen.

 

Die Mixer symbolisierten den perfekten Verkehrsmix aus Bus, Bahn, Fahrrad und Carsharing, den sich jeder persönlich auf seine Bedürfnisse zusammen stellen kann.

 

Wer sein Foto mit Mixer im Internet hochlud, konnte nach der Bildfreigabe das Foto auf facebook teilen. Die Bilder mit den meisten "Gefällt mir" wurden prämiert.

 



 


 




E-Bus im Testbetrieb
Großansicht

Der E-Bus


Eine nennenswerte Investition hat die KVB mit dem Erwerb von acht batteriebetriebenen Gelenkbussen getätigt, die sich derzeit im Testbetrieb befinden und ab Dezember 2016 auf der Linie 133 eingesetzt werden sollen.

 

 

 

 



Großansicht

Der Hybridbus


Seit September 2011 sind zwei dieser Modelle, mit der Kombination eines elektrischen Antriebs und eines Dieselmotors, im Einsatz.

 

 

 

 

 

 



Großansicht

Das KVB-Rad


Das Fahrradverleihsystem „KVB-Rad“ bietet den Kölnern eine unkomplizierte und kostengünstige Möglichkeit, sich umweltfreundlich fit zu halten.

 

Mit mehr als 900 Fahrrädern, die stationsunabhängig im Stadtgebiet abgestellt und genutzt werden können, sorgen KVB und NextBike für eine große Flexibilität, den ÖPNV mit dem Fahrrad zu verbinden.

 

 



Großansicht

Der elektrische Dienstwagen


Zur KVB-Dienstwagenflotte gehören zurzeit E-Fahrzeuge, die an der öffentlich zugänglichen Ladestation direkt vor dem Verwaltungsgebäude Westforum geladen werden können.

 

Nicht nur der vermiedene Schadstoffausstoß schont die Umwelt, die Ladestation wird zusätzlich mit Strom, der aus zu 100 Prozent regenerativen Quellen stammt, versorgt.

 

 



Großansicht

Die elektrischen Dienstroller


Für den schnellen, flexiblen Einsatz umfasst die Flotte der KVB sowohl einen elektrischen Roller, als auch einen Hybrid-Roller.



Die KVB und der Klimaschutz

 

Ob Bahn, Bus oder Leihradsystem, das Angebot der KVB bietet den Kölnern gute Alternativen zum Autofahren und ist mit dem Klimaschutz eng verbunden.

 

Seit Jahren macht die KVB im Rahmen einer Klimakampagne auf die Dringlichkeit des Klimaschutzes aufmerksam. Die Motive der Klimakampagne sind in der ganzen Stadt bekannt:



Großansicht




Facebook YouTube Twitter