Service
Aufgaben der Partner
KVB-Fahrzeugbegleiter bei ihrer Ausbildung


Die Aufgaben der einzelnen Beteiligten/ Partner


Die Schulen haben folgende Aufgaben:

 

  • Terminabsprache mit der Projektleitung
  • Raumgestellung für die Präsentationen und den Intensivtrainingstag
  • Raumgestellung für die Feedbacktage
  • Einverständniserklärung der Eltern erstellen und verwalten
  • Betreuung der Fahrzeugbegleiter nach der Ausbildung
  • Verleihung der Zertifikate




Die Polizei hat folgende Aufgaben:

 

  • Kontaktpartner zwischen den Schulen und der KVB
  • Unterstützung bei der Ausbildung z.B. bei der Gewaltskala
  • Unterstützung bei praktischen Übungen und bei Notbremsungen
  • Begleitung bei der Ausbildung und Ansprechpartner für die Schüler

 

 

Die KVB hat folgende Aufgaben:

 

  •  Kontaktpartner für die Schulen und die Polizei
  •  Bereitstellung der Trainer
  • Bereitstellung der Fahrzeuge
  • Anfertigung der Ausweise und Urkunden
  • Organisation der Nahverkehrstage
  • Die Projektleitung

 

 

 

 Pressearbeit und Förderung...


  • Um das Projekt einer breiteren Öffentlichkeit darzustellen, binden wir die Medien in das Projekt ein. Seit Mitte 2008 hat die Projektleitung mit dem Medienverein „Bild und Ton Colonia“ etwa einmal im Monat eine Radiosendung zum Thema Fahrzeugbegleiter gestaltet. Diese Sendungen wurden dann im Rahmen des Bürgerfunks bei „Radio Köln“ gesendet.

 

  • Seit Anfang 2010 begleitet der „Kölner Wochenspiegel“ das Projekt regelmäßig. Eine Redakteurin nimmt immer an den Nahverkehrstagen teil und berichtet dann über die Schule und den Ablauf der Ausbildung. Der Artikel erscheint dann in der Stadtteilausgabe, in der sich die Schule befindet.

 

  •  2010 hat der WDR einen Bericht in der „Aktuellen Stunde“ über die Arbeit der Fahrzeugbegleiter gesendet. Mit Hilfe der Fahrzeugbegleiter des Heinrich-Mann-Gymnasiums ist ein guter Bericht entstanden.

 

 Seit Dezember 2010 wird das Projekt Fahrzeugbegleiter von der Kölner Bank eG gefördert.

 

 

 





Facebook YouTube Twitter