Tarife & Tickets
Semester-/ DualTicket

SemesterTicket im VRS-Gebiet

Ordentlich Studierende der Hochschulen im VRS-Gebiet (Liste beim ASTA oder VRS erfragen) erwerben mit ihrem Studierenden-Ausweis gleich das SemesterTicket mit.

Der Vertrag über das SemesterTicket wird zwischen dem VRS und dem ASTA der jeweiligen Universität bzw. Fachhochschule abgeschlossen und gilt für alle Studierenden. Der Fahrpreis für das Ticket wird von jedem Studenten zusammen mit dem studentischen Sozialbeitrag zum jeweiligen Rückmeldetermin eingezahlt.

Das SemesterTicket gilt jeweils ein Semester lang. Die Semesterdauer ist auf dem Studentenausweis vermerkt.

 

 

Über die Grenzen hinaus fahren

Wenn Sie mit Ihrem SemesterTicket innerhalb des erweiterten VRS-Netzes über den Geltungsbereich hinaus fahren möchten, ist das mit einem AnschlussTicket möglich. 

 

Für Anschlussfahrten in die benachbarten Verkehrsverbünde AVV und VRR gibt es das EinfachWeiterTicket.

 

 

Infos kurz & kompakt zum SemesterTicket:



Wie viele Personen? eine
Wie viele Fahrten? beliebig viele im erweiterten VRS-Netz
Gültigkeitszeit durchgehend ein Semester lang
Übertragbarkeit nein
Mitnahme: Personen beliebig viele Kinder unter 6 Jahren, wochentags ab 19:00 Uhr bis 3:00 Uhr des Folgetages sowie an Wochenenden und an gesetzlichen Feiertagen ganztägig
1 Person über 14 Jahre und bis zu drei Kindern von 6 Jahren bis einschließlich 14 Jahren.
Mitnahme: Fahrrad montags bis freitags ab 19 Uhr, samstags, sonntags und feiertags ganztägig
Vertrieb erfolgt über die Universität/Fachhochschule


 

 

SemesterTicket NRW

Mit dem SemesterTicket NRW können Studierende in ganz NRW alle Busse, Straßen- und Stadtbahnen sowie Nahverkehrszüge (2. Klasse) nutzen.

Das landesweit gültige SemesterTicket NRW ergänzt für einen Aufpreis das regional gültige SemesterTicket.

 

Beim SemesterTicket NRW besteht keine Mitnahmeregelung.

 

So ist z.B. für die Fahrradmitnahme ein zusätzliches Ticket notwendig. Die Mitnahmeregelungen des regionalen VRS-SemesterTickets bleiben hiervon unberührt.

Ob das SemesterTicket NRW an der Hochschule letztendlich eingeführt wird, stimmt die jeweilige AStA ab.

 

 

 



DualTicket für berufsbegleitende Studierende

 

Zum 1. September 2015 wurde als Ergänzung zum SemesterTicket das DualTicket eingeführt.

Es richtet sich sowohl an berufsbegleitende Studierende („Teilzeitstudenten“) als auch an SchülerInnen von Weiterbildungskollegs.

Der Preis für das Sommersemester 2017 beträgt 253,20 Euro, für das Wintersemester 2017/2018 liegt er bei 255,60 Euro. Das DualTicket ist im erweiterten VRS-Netz gültig.

 

 

Über die Grenzen hinaus fahren

Wenn Sie mit Ihrem DualTicket innerhalb des erweiterten VRS-Netzes über den Geltungsbereich hinaus fahren möchten, ist das mit einem AnschlussTicket möglich. 

 

Für Anschlussfahrten in die benachbarten Verkehrsverbünde AVV und VRR gibt es das EinfachWeiterTicket.


 

Das Angebot richtet sich an Einrichtungen, deren Genehmigung nach

• Hochschulgesetz
• Kunsthochschulgesetz
• § 72 Hochschulgesetz NRW mit staatlicher Anerkennung

erfolgt. Alle vorstehend genannten Einrichtungen werden nachstehend als „Hochschule“ bezeichnet.

Bezieher eines DualTickets sind Studierende einer im Verbundgebiet gelegenen Hochschule, wenn zwischen dieser (üblicherweise vertreten durch die dort gebildete Studentenschaft) und dem VRS sowie einem Verbundverkehrsunternehmen ein entsprechender DualTicket-Vertrag abgeschlossen wurde.

Der Berechtigtenkreis für das DualTicket umfasst alle eingeschriebenen Ersthörer von Studiengängen, die berufsbegleitend angelegt sind und die nicht als ordentlich Studierende gelten.

 

Unter den Begriff „berufsbegleitende Studiengänge“ fallen Studiengänge, die mit dem Ziel eines Bachelor- oder Masterabschlusses ein Studium neben einer beruflichen Vollzeit-Tätigkeit ermöglichen, unabhängig davon, ob der einzelne Studierende in Vollzeit oder in Teilzeit arbeitet.


Unter den Begriff der "nicht ordentlich Studierenden“ fallen diejenigen Studierenden, die an einer Hochschule eingeschrieben sind und deren Zeit und Arbeitskraft nicht überwiegend durch das Studium in Anspruch genommen wird.

Voraussetzung für das Zustandekommen des Vertrages ist immer die 100%-ige Abnahme des DualTickets für die vorstehend definierten Berechtigten. GasthörerInnen sowie ZweithörerInnen sind stets vom Bezug des DualTickets ausgeschlossen. Gleiches gilt für Fernstudenten.

 


Infos kurz & kompakt zum DualTicket:

 

Wie viele Personen? eine
Wie viele Fahrten? beliebig viele im erweiterten VRS-Netz
Gültigkeitszeit durchgehend ein Semester lang
Übertragbarkeit nein
Mitnahme von
Personen

beliebig viele Kinder unter 6 Jahren
wochentags ab 19:00 Uhr bis 3:00 Uhr des Folgetages sowie an
Wochenenden
und an gesetzlichen Feiertagen ganztägig 1 Person
über 14 Jahren und bis zu 3 Kindern von 6 Jahren bis
einschließlich 14 Jahren

Mitnahme eines

Fahrrads

montags bis freitags ab 19 Uhr, samstags, sonntags und feiertags ganztägig.

Vertrieb erfolgt über die Hochschule/Weiterbildungskolleg




Facebook YouTube Twitter