Museum / Ausstellung
Vierachsiger Großraumtriebwagen der Serie 1300: Nr. 1921
Die vierachsigen Großraumtriebwagen Nr. 1921 und 1963 gelten als erste vollständige Neuentwicklung für die Kölner Straßenbahn nach dem Kriege. Die formschönen Fahrzeuge fanden bei den Fahrgästen schnell Zustimmung. Die Serie umfaßte 80 Triebwagen, die normalerweise im Zugverband eingesetzt wurden. Die Wagen liefen zuerst auf den Linien 1 und 21, dann auch auf anderen Stadt- und später auch auf ehemaligen Vorortstrecken, z.B. nach Frechen und Thielenbruch.
Mit der Anlieferung weiterer Stadtbahnwagen wurden sie 1986/87 für den Personenverkehr endgültig außer Dienst gestellt. Als Dienstfahrzeuge sind wenige Exemplare noch im Baubereich tätig.



Baujahr:1956
Wagen-Nr:325, 362 (ab 1956), 1321, 1363 (ab 1957), 1921, 1963 (seit 1985)
Hersteller
mechanischer Teil:Westwaggon, Köln
elektrischer Teil:1301-1350: AEG, 1351-1380 Kiepe
Gewicht leer:16.300 kg
Länge:14.100 mm
Breite:2500 mm
Höhe:3160 mm
Achsabstand:1800 mm
Drehzapfenabstand:7100 mm
Achsfolge:B'2'
Spannung:750 V
Leistung:1 x 115 kW
Motortyp:SSW GB 199/21a
Fahrschalter:Nockenfahrschalter GNW 59 (1321) bzw. NF 551 (1363) mit 8 + 6 Reihen- bzw. Parallel-Fahrstufen und 13 Bremsstufen
Bremsen:elektrische Klotzbremse, Schienenbremse, generatorische Bremse
Stehplätze:78
Sitzplätze:30




Facebook YouTube Twitter