Tarife & Tickets
Das HandyTicket
HandyTicket-Comiczeichnung mit Slogan: Machen Sie nur einen Finger krumm





AKTUELLES



  • Ab 15.05.2017 wieder im Verkauf
  •    Das AbsolventenTicket 

     

     

     

     

    Die Zeit zwischen dem Schulabschluss und dem Beginn der Ausbildung, bzw. des Studiums kann mit einem AbsolventenTicket überbrückt werden.

    Wer kann das Ticket nutzen?
    Zum Erwerb des AbsolventenTickets sind alle Personen bis einschließlich 20 Jahren berechtigt. Personen, die während des Geltungszeitraumes 21 Jahre alt werden, erhalten das AbsolventenTicket für die gesamte Geltungsdauer.

    Wann und wo gilt das AbsolventenTicket?
    Das AbsolventenTicket gilt vom 01.07.2017 bis 30.09.2017 (Betriebsschluss) montags bis freitags ab 09.00 Uhr morgens, ansonsten ganztägig für beliebig viele Fahrten, im VRS-Netz.

    Weitere Informationen:

    • Die Ausgabe erfolgt ausschließlich als „HandyTicket“. Es kann ab sofort im HandyTicketshop online gekauft werden
    • Das Ticket ist nicht übertragbar und gilt nur in Verbindung mit einem amtlichen Lichtbildausweis
    • Der Preis beträgt 96,00 € (Stand 2017)
    • Die Benutzung der 1. Klasse in den Nahverkehrszügen (z.B. S-Bahn, RegionalBahn, Regionalexpress) ist ausgeschlossen
    • Zur Nutzung der Flughafenlinie SB 60 sind die tarifmäßigen Zuschläge zu zahlen. Gleiches gilt für die Nutzung von AST-Verkehren bzw. des Taxibusses oder bei der Mitnahme von Fahrrädern
    • Im Übrigen gelten die Tarifbestimmungen und die Beförderungsbedingungen des VRS-Gemeinschaftstarifes

     

     

    Hinweis für Schulabgänger ohne eigenes Konto oder Kreditkarte

     

    Für die Anmeldung zum VRS HandyTicketshop ist u.a. die Angabe einer Bankverbindung bzw. einer Kreditkartennummer erforderlich.

     

    Für Schulabgänger ohne eigenes Konto oder Kreditkarte gibt es drei Möglichkeiten, trotzdem das AbsolventenTicket zu erwerben:

     

     

     

     

    1.      Sie können mit dem Einverständnis Ihres Erziehungsberechtigten dessen Bankverbindung bzw. Kreditkarte verwenden.

    Wichtig dabei: Die automatische Schufa-Prüfung meldet nach Versand der Bestellung einen Fehler, wenn der Name des Bestellers nicht mit dem des Kontoinhabers bzw. Kreditkarteninhabers übereinstimmt. Schicken Sie den Fehlercode den Sie erhalten bitte an handyticket@kvb-koeln.de – Ihre Bestellung wird dann manuell freigegeben.

    Wichtig: Dies kann ca. 5-7 Arbeitstage beanspruchen.

    2. Sie können auch wie folgt vorgehen:
    Die Registrierung zum AbsolventenTicket muss von den Eltern mit der Mobilfunknummer des jeweiligen Kindes vorgenommen werden. Hierfür werden folgende Angaben der Eltern benötigt: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse und E-Mail-Adresse.

    Während der Registrierung wird ein Kontrollmedium abgefragt. Dieses muss mit dem AbsolventenTicket bei einer Ticketkontrolle vorgezeigt werden! Hier bitte die Personalausweisnummer des Kindes angeben (10stellig auf der Rückseite des Personalausweises in der Zeile "IDD"). Das AbsolventenTicket kann dann über die KVB-App "KVB mobil" oder über die App des VRS-HandyTicketshops erworben werden.

    VORTEIL: Die Fehlermeldung zur Boni-Prüfung entfällt im Regelfall.

    3. Oder Sie können den Preis von 96,00 EUR als Prepaid-Guthaben wie folgt überweisen:

     

    Verwendungszweck:   Mobilfunknummer, mit der das Ticket genutzt wird
    Kontoinhaber:   LogPay Financial Services GmbH
    IBAN:   DE54500400000586767600
    BIC:   COBADEFFXXX  (Commerzbank AG)

     

    Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung des Prepaid-Guthabens bis zu 5-7 Bankarbeitstage dauern kann.

     

    Probleme bei der Anmeldung? Weitere Fragen? Schreiben Sie uns gerne: handyticket@kvb-koeln.de

     

     

     

  • HandyTicket Deutschland feiert 10. Geburtstag
  •    Interessante Aktionen und tolle Gewinne 

     

     

     

    Im April 2007 ging HandyTicket Deutschland erstmalig an den Start – ein Meilenstein im deutschen ÖPNV (Öffentlicher Personennahverkehr) und der Beginn von Mobile Ticketing in Deutschland.

     

    Das Ticket für den öffentlichen Nahverkehr über das internetfähige Handy oder Smartphone zu kaufen und direkt in der Tasche zu haben ist einfach "smart".

     

    Über kontinuierlich steigende Nutzerzahlen und enorme Zuwachsraten beim Ticketumsatz kann sich auch der VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) mächtig freuen. So wurden in 2016 im VRS 2,2 Millionen HandyTickes erworben; 2015 waren es noch 1,53 Millionen.

     

    Weitere Infos unter www.hansecom.com

     

     

     

  • Seit 01.01.2017
  •     Mindestens 3 % Rabattierung auf HandyTickets 

     

     

     

    Seit 1. Januar 2017 können Smartphone-Nutzer beim HandyTicket-Kauf so richtig sparen!

     

    Alle über das Smartphone erworbenen HandyTickets des VRS-Gemeinschaftstarifs erhalten künftig einen Rabatt von mindestens 3%.

     

    Beim Kauf des vierten EinzelTickets für Erwachsene einer Preisstufe gelten nochmals zusätzlich deutlich günstigere Preise.

     

    Tarifbeispiel bei Fahrten mit EinzelTickets der Preisstufe 1b (Stand 2017)

     

    1. EinzelTicket der Preisstufe 1b via Handy  =    2,71 €    
       3% von 2,80 € *
    2. EinzelTicket der Preisstufe 1b via Handy  =   2,71 €    3% von 2,80 € *
    3. EinzelTicket der Preisstufe 1b via Handy  
     =   2,71 €    3% von 2,80 € *
    4. EinzelTicket der Preisstufe 1b via Handy  =   2,13 €  24% von 2,80 € *

     

    * Preis gilt beim Kauf eines EinzelTickets des Regeltarifs im Einzelkauf.

     

     

    Ersparnis auf einen Blick

    Preis eines 4erTickets der Preisstufe 1b via Handy  =   10,26 €
    Preis eines 4erTickets der Preisstufe 1b via Einzelkauf  
     = 11,00 €

     

     

     

     

     

     

     









    Facebook YouTube Twitter